GPS-Uhren,  Tech

Warum ich immer noch keine Apple Watch habe

Die Apple Watch Ultra wird von Apple als absolute Sport- und Outdoor-Uhr angepriesen. Also muss sich die Uhr meiner Meinung nach auch mit einer Coros, den Garmin Premium Uhren oder ähnlichen Modellen messen.

In den letzten Jahren habe ich immer wieder eine Apple Watch ausprobiert. Obwohl ich zahlreiche Apple Geräte und das Ökosystem ganz gerne nutze, habe ich jedesmal festgestellt, dass die Apple Watch für mir einfach nicht zusagt.

Design

Einen Gegenstand den ich den ganzen Tag lang an mir trage, soll mir auch optisch gefallen. Uhren sind nun mal mehr oder weniger auch Schmuckstücke. Natürlich kann man über Geschmack streiten, aber das Design der Apple Watch gefällt mir persönlich einfach nicht.

Es mag ja sein, dass ein eckiges Display bei einer Smartwatch praktischer ist, aber ich mag es lieber klassisch rund, mit einer klassischen Lünette. Das Apple Watch Design erinnert mich immer wenig an die ersten GPS-Uhren die nichts anderes als ein eckiger Kasten am Handgelenk waren.

Bedienung

Die Apple Watch funktioniert größtenteils über die Touch-Bedienung. Klar können auch die wenigen Tasten benutzt werden, aber bei weitem nicht so umfangreich als bei anderen Sportuhren. Mit Handschuhen finde ich die Apple Watch nahezu unbenutzbar.

Da lobe ich mir eine klassische Bedienung über Knöpfe, oder eine Kombination wie bei meiner Fenix 7. So kann ich meine Uhr beim Sport fast blind bedienen und laufe auch nicht Gefahr, aus Versehen irgend eine ungewollte Funktion auszulösen.

Fenix 7 Touchscreen deaktivieren

Karten & Navigation

Nach wie vor sind die Offline-Karten bei den Garmin Uhren ein Alleinstellungsmerkmal. Andere Hersteller haben da schon aufgeholt und ähnliche Möglichkeiten implementiert.

Mit dem aktuellen WatchOS gibt es auch eine Möglichkeit sich navigieren zu lassen. Aber es muss nach wie vor eine konstante Smartphone-Verbindung vorhanden sein. Workooutdoors ist sicherlich eine Lösung für die Apple Watch, aber nicht mit der Garmin-Navigation bei den Premiummodellen vergleichbar.

Garmin Fenix Navigation vs. Workoutdoors

Akkulaufzeit

Es gibt viele Videos und Testberichte die beweisen, dass man auch mit einer Apple Watch lange GPS-Aufzeichnungen machen kann. Aber trotzdem muss man die Akkulaufzeit immer im Hinterkopf behalten. Mit einer Apple Watch Ultra kommt man mit einer Ladung 2, mit sehr viel Glück 3 Tage hin. Je nach dem was man alles mit der Uhr macht. Bei den herkömmlichen Modellen sieht es etwas schlechter aus.

Coros und Garmin Nutzer lachen darüber. Je nach Anwendung und Energiesparmodus sind mehrere Wochen, sogar Monate Laufzeit möglich. Sicherlich sind die Uhren aufgrund der unterschiedlichen Technologien nicht nicht direkt vergleichbar, aber die Apple Watch Ultra wird nun mal als Abenteuer- und Outdoor-Uhr angepriesen und muss sich dann auch mit anderen Modellen in dieser Kategorie messen.

Zu viel Smartwatch

Keine Frage: alle Apps die sich z.B. im Garmin Connect Store befinden haben keine Chance gegen die Optik und smarten Funktionen der Apple Watch Apps. Nur brauche ich nicht jede App auf meiner Uhr und scheinbar sehen das einige Entwickler auch nicht anders, denn es gibt einige Apps deren Apple Watch Unterstützung auf Eis gelegt wurde.

Neben den ganzen Sport- und Gesundheitsfunktionen, reichen mir die Offline Karten- und Navigation, meine Musik auf der Uhr und die Benachrichtigungen.

Andere Gründe…

Es gibt für mich aber noch weitere Gründe wie eine systemübergreifende Kompatibilität. Außerdem sind alle meine Aktivitäten ab 2011 auf Garmin Connect gespeichert und ich kann diese ggf. auch recht einfach exportieren oder auf andere Plattformen übertragen.

Der Preis spielt bei Apple immer eine große Rolle. Mir ist aber auch bewusst, dass viele andere Premium-Sportuhren extrem teuer sind. Allerdings fallen die Preise z.B. bei den Garmin Uhren sehr schnell oder es gibt immer wieder gute Angebote. Eine Apple Watch Ultra 2 ist dagegen sehr preisbeständig und bei vielen Rabattaktionen ausgenommen.

Ich bin bei weitem kein Garmin-Fanboy und jeder Hersteller hat sicherlich seine Vor- und Nachteile. Meine Sichtweise ist natürlich sehr subjektiv und wenn es jetzt vielleicht ein wenig polemisch oder böswillig klingt: manchmal beschleicht mich der Eindruck, dass die Apple Watch Ultra eher etwas für Möchtegern-Outdoor-Freaks ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d