GlycerinGTS-AdrenalineGTS
Laufen,  Testberichte

Ähnlich aber nicht gleich: Brooks Adrenaline GTS 22 & Glycerin GTS 20

Der Brooks Adrenaline GTS war viele Jahre mein unangefochtener Lieblingslaufschuh. Zwischendurch habe ich immer andere Modelle von anderen Herstellern ausprobiert, aber mit denen war ich nie so wirklich zufrieden.

Irgendwann wurde mir mal der Glycerin GTS als Alternative vorgeschlagen, der quasi eine Kreuzung aus dem klassischen Glycerin und dem Adrenaline GTS ist. Die Unterschiede vom Adrenaline GTS und Glycerin GTS sind nicht sehr groß, können aber entscheidend sein.

Brooks Glycerin GTS 20

Der Brooks Glycerin GTS 20 ist eine Mischung aus dem klassischen Glycerin und Adrenaline GTS. Der Glycerin GTS verfügt über ein weiches und atmungsaktives Obermaterial aus Mesh, das den Fuß bequem umschließt und eine hervorragende Luftzirkulation ermöglicht. Die gepolsterte Zunge und der gepolsterte Kragen sorgen für zusätzlichen Komfort.

Desweiteren verfügt der Glycerine GTS über die patentierte DNA LOFT v3 Technologie von Brooks, die eine weiche Dämpfung bietet und sich bei jedem Schritt an die Bedürfnisse des Läufers anpasst. Die GuideRails-Technologie des Schuhs unterstützt die natürliche Bewegung des Fußes und minimiert Überpronation.

Adrenaline GTS 22

Der Adrenaline GTS ist einer der meist gefragten Brooks Laufschuhe. Auch hier kommt die DNA Loft Technologie zum Einsatz, allerdings ist die Dämpfung nicht ganz so weich wie bei dem Glycerin GTS. Die GuideRails-Technologie ist auch vorhanden.

Im Gegensatz zu den Glycerin GTS gibt es den Adrenaline GTS in zwei weiteren Breiten: Narrow 1B und Extra Wide 4E.

Unterschiede in der Praxis

Beim Laufen ist der Glycerin aufgrund der DNA Loft v3 Technologie merkbar weicher als der Adrenaline GTS. Anfangs musste ich mich an das neue Laufgefühl gewöhnen, schließlich war ich härtere Sohlen gewohnt.

Aufgrund der nicht ganz so weichen Dämpfung ist der Adrenaline GTS besser für Läufe auf unterschiedlichen Untergründen geeignet. Für mich ist der Glycerin der angenehmere Asphalt-Schuh, besonders wenn ich etwas längere Distanzen laufen.

Links: Glycerin GTS / Rechts: Adrenaline GTS

Die Verarbeitung vom Glycerin GTS gefällt mir etwas besser, dass Meshgewebe ist etwas robuster als beim Adrenaline GTS.

ModelGößenWeitenTechnologieGewichtStraßenpreis
Adrenaline GTS40 – 49,5Narrow, Medium, Wide, Extra WideGuideRails, DNA LOFT289,9gab 100€
Glycerine GTS40 – 49,5Medium, WideGuideRails, DNA LOFT v3 297,7gab 120€

Fazit

Die UVP vom Glycerin liegt bei 180€, je nach Schuhgröße und Verfügbarkeit gibt es schon Modelle um die 120€. Der Adrenaline GTS hat eine UVP von 150€ und ist manchmal schon für unter 100€ zu bekommen.

Mit beiden Schuhen sind meine Bedürfnisse als Läufer perfekt abgedeckt. Da ich sehr häufig über Straßen und asphaltierte Wege laufen, ist für mich der Glycerin GTS etwas komfortabler als der Adrenaline GTS. Müsste ich mich für einen der beiden Schuhe nehmen, würde ich den Glycerin GTS nehmen.

3 Kommentare

  • Oliver

    Hi Daniel, du kleiner Influencer.

    Ich habe uns zwei Paar Glycerine 20 bestellt. Ich hoffe, es muss nicht unbedingt ein Glycerine GTS sein (ich habe erst in der Mail gesehen, dass es ein GTS hätte sein sollen).

    Danke und Gruss
    Oliver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d